Das Magazin

ons stad ist eine Kulturzeitschrift mit historischen und kulturellen Beiträgen zur gesellschaftlichen Entwicklung der Stadt Luxemburg. Seit 1979 wird das Magazin in einer Auflage von über 50.000 Exemplaren kostenlos von der Stadtverwaltung an alle Haushalte der Stadt verteilt. Ab der Nummer 118 geschieht diese Verteilung zweimal pro Jahr. Seit November 2018 ist Simone Beck verantwortliche Koordinatorin von ons stad, in enger Zusammenarbeit mit dem Redaktionskomitee, bestehend aus Astrid Agustsson (verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Luxemburg), Christiane Sietzen (Kulturkoordinatorin der Stadt Luxemburg) und Guy Thewes (Direktor der städtischen Museen). Sämtliche Ausgaben und Artikel von ons stad sind auf dieser Webseite abzurufen. Die einzelnen Artikel können auch im pdf-Format ausgedruckt werden.

Suche im Archiv

Luxemburg, Stadt des Austauschs und des Dialogs

In der 125. Ausgabe der Zeitschrift geht es um Gastfreundschaft und Austausch in Luxemburg.
Die schrecklichen Nachrichten, die wir derzeit erleben, zeigen, wie unerlässlich Gastfreundschaft, Austausch und Großzügigkeit sind. Luxemburg war - seit seinen Anfängen - eine Stadt der Gastfreundschaft, auch wenn sie oft unfreiwillig Gäste aufnehmen musste. Die auf ihrem Felsvorsprung fortifizierte Stadt zog die Begehrlichkeiten vieler fremder Mächte an, die im Laufe der Jahrhunderte ihre Präsenz durchsetzten und ihre Spuren hinterließen. Soldaten, Handwerker, Händler, Touristen, Literaten aus ganz Europa haben diese Stadt zumindest besucht, wenn nicht sogar bewohnt, die zunächst jahrhundertelang in mächtigen Mauern konfiniert war, aber nach der Schleifung der Festung zerbrach.

Weiterlesen...